Home arrow Backviews arrow Backview  ab 2005 arrow Archiv - Gästeberichte arrow Jörg&Biken&Toscana
Haupt Menue



 
Jörg&Biken&Toscana

Wie Jörg die Bike-Ferien in der Toscana erlebt hat!

Die Bilder >>>


Jörg in den Bikeferien bei mtbeer

Jörg berichtet von den Bike-Ferien in der Toscana...

Jörg trifft „cinghiale“ und „Glungge“

„Platsch!“. Schon am ersten Biketag hatte ich eine unfreiwillige Berührung mit einer der berüchtigten “Glunggen“ (Pfützen). Nicht, dass das Wetter im toskanischen Massa Marittima so schlecht war. Nein! Die von Wildschweinen durchwühlten Singletrails mit ihren tückischen Schlammlöchern, steinigen Abfahrten, engen Kehren und Steigungen, die so knackig waren, dass sie in direkter Konkurrenz zu unseren Frauen standen, forderten mir die ganze Konzentration ab. Die Tiefe der hinterhältigen Glungge hatte ich dann aber wohl trotzdem unterschätzt zur allgemeinen Belustigung der Kollegen. Weniger für mich überraschend war, dass am Ende der Bikewoche der eine oder andere Kamerad mir in der Schlammwertung wohl locker den Rang ablief. Schadenfreude straft der Herr eben doch sofort!

Für mich das fahrtechnische „Sahnehäubchen“ aber war der gleichnamige Trail, den Hausi bis ganz zuletzt für uns aufgespart hatte. Ein unvergleichlicher Singletrail durch eine kleine Schlucht, mit Anliegerkürvchen und tollem Flow.


Die eben flowigen Bikewege boten aber auch wirklich maximalen Spassfaktor, der auch durch die gelegentlich über den Weg rennende „cinghale“ (Wildschweine) nicht getrübt wurde. Ganz im Gegenteil, ausgezehrterweise lief mir schon gleich das Wasser im Munde zusammen, weil dann am Abend durch den immer fröhlichen Chefkoch Salvo leckere Menüs serviert wurden. Wildschweingerichte inklusive!

Kulturelle Abrundung des Programms boten die Besichtigung einer Olivenölmühle und eines feudalen Weingutes, welches sogleich einige Fläschchen süffigen Maremmawein an den Kunden brachte. Insgesamt also eine tolle Bikewoche vom 26.5. bis 2.6., bei der auch das Wetter wunderbar mitspielte, während in der Heimat manche schon mit den Nachbau der Arche Noah beschäftigt waren.

Viele Dank an die tollen Guides, von uns ab sofort genannt: „Daniela Düsentrieb“, „Emsige Erika“, „Heisser Hausi“, „Flitzer Franz“ und „Racing Rene“!

Gerne komme ich wieder einmal.

Jörg Przybyla
Letzte Aktualisierung ( Thursday, 2. January 2014 )
 
< Zurück   Weiter >

   
RIGHTBOX
   
   
zurück zu mtbeer.ch
zurück zu mtbeer.ch
iXS-Sport Division
TcNet
mtbeer empfiehlt Bikeferien im Tenuta il Cicalino
mtbeer empfiehlt Bikeferien im Tenuta il Cicalino
SKS Germany
aeschimann automationssysteme ag

       Partner for Guiding and Scool